I.K.H. Diane Herzogin von Württemberg

 

Auch wenn das 45-jährige Bestehen der Grace P. Kelly Vereinigung (noch) kein „rundes“ Jubiläum ist, so ist es dennoch eine bemerkenswerte Wegmarke. Denn jedes Jahr, in dem die Vereinigung besteht, erfahren krebskranke Kinder und ihre Eltern Unterstützung in ihrer außerordentlich schweren Lebenssituation. Es ist sehr wichtig, dass sie in unmittelbarer Nähe der Kliniken Räume finden, in denen so etwas wie ein normales Familienleben möglich ist.

Aber über das unmittelbare Engagement hinaus trägt die Grace P. Kelly Vereinigung ihr Anliegen auch in die Öffentlichkeit hinein. Wir wollen uns um Menschen kümmern, die unverschuldet in eine persönliche Notlage geraten sind. Neben der Sorge um das kranke Kind treten auch andere Probleme, etwa die Beeinträchtigung der elterlichen Partnerschaft oder die finanziellen Belastungen durch die Krankheit des Kindes auf. Wenn die Vereinigung hier etwas dafür tun kann, dass die Situation der betroffenen Familien wenigstens erleichtert wird, können wir mit Genugtuung und Dankbarkeit auf die vergangenen 45 Jahre zurückblicken.

 

Das Erfreulichste an diesem „unrunden Jubiläum“ ist für mich aber, dass die Grace P. Kelly Vereinigung mit unvermindertem Einsatz ihre Arbeit tut. Ich bin mir sicher, dass wir in fünf Jahren ein schönes „rundes“ Jubiläum als ermutigenden Schritt in eine gute Zukunft feiern werden.

 

Für ihr starkes Engagement danke ich der Ersten Vorsitzenden Erika Heinz, dem Vorstand und allen Helfern ganz herzlich. Lassen Sie uns gemeinsam weiter in der Grace P. Kelly Vereinigung arbeiten – zum Wohle der kranken Kinder!

Helmut Riegger, Landrat Landkreis Calw

 

Sehr geehrte Mitglieder und Unterstützer

der Grace P. Kelly Vereinigung,

liebe Kinder, liebe Angehörige,

 

seit 45 Jahren setzt sich die Grace P. Kelly Vereinigung für krebskranke Kinder ein, um ihnen trotz Krankheit unbeschwerte und unvergessliche Momente zu ermöglichen.

Was sich die kleine Grace Patricia Kelly vor fast 50 Jahren erträumt hat, ist dank des beispiellosen Engagements der Grace P. Kelly Vereinigung und ihrer Vorsitzenden Erika Heinz heute für viele Kinder Realität geworden. Mit den insgesamt neun Kinderplaneten haben die engagierten Mitglieder in Deutschland und weiteren Ländern Orte geschaffen, wo Kinder neben einer exzellenten medizinischen Betreuung gleichzeitig Geborgenheit erfahren, unbeschwerte Zeit mit ihren Familien 

verbringen, miteinander spielen und herzhaft lachen können. So nehmen sie den Kindern und ihren Angehörigen Schritt für Schritt die Angst und bringen wieder Licht in ihr Leben. Dies alles sind entscheidende Beiträge zur Genesung.

 

Ich danke allen, die sich so selbstlos und engagiert für die Kinder einsetzen, wünsche Ihnen viel Kraft für alle bevorstehenden Aufgaben und hoffe, dass noch viele Kinderplaneten folgen werden.

Ralf Eggert, Oberbürgermeister Stadt Calw

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

die Grace P. Kelly Vereinigung setzt sich seit 45 Jahren für krebskranke Kinder und ihre

Familien ein, um in schweren Zeiten Hilfe und Unterstützung anzubieten. Frau Erika Heinz setzt sich seit 25 Jahren als Vorsitzende unermüdlich für eine kindgerechte Betreuung im Krankenhaus ein und erhielt wohlverdient für Ihr Engagement 2014 den Landesverdienstorden.

 

Mit vielen verschiedenen Aktionen wird jedes Jahr Geld für die Kinderplaneten gesammelt. Dank zahlreicher Benefizveranstaltungen, dem Verkauf des Jahreskalenders oder mit der Versteigerung der Kindergemälde, welche von Kindern gemalt und durch renommierte Künstler mit einem Autogramm versehen werden, finden grandiose Spendenaktionen statt, die dem Spender einen Mehrwert bieten. Mit einer großen finanziellen Unterstützung konnte daher 2015 der 9. Kinderplanet in Göppingen eröffnet werden.

Keine Familie möchte die erschütternde Diagnose vom Arzt hören, dass ihr Kind erkrankt ist und eine lange Therapiephase der einzige Weg in die Zukunft ist. Für die ganze Familie ist dies eine enorme Belastung. Umso wichtiger ist es, dass in dieser Lebenslage die Grace P. Kelly Vereinigung den Familien für Beratung und Betreuung zur Seite steht. Freud und Leid liegen in dieser Situation häufig nah beieinander.

 

Ich wünsche den betroffenen Familien trotz der ernsten Lage heitere Momente, in denen Sie mit Ihrem Kind spielen, singen sowie tanzen und die Sorgen des Lebens vergessen. Allen Engagierten wünsche ich weiterhin viel Schaffenskraft und schöne Momente, die motivieren, weiterzumachen.

Hans Neuweiler, Stv. Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Pforzheim Calw

 

Liebe Frau Heinz,

liebe Vereinsmitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

 

heute halten Sie die Erinnerungsschrift an das 45-jährige Bestehen der Grace P. Kelly Vereinigung in Ihren Händen.

Ich freue mich sehr über dieses besondere Jubiläum und den unermütlichen Einsatz von Frau Erika Heinz zum Wohl der krebskranken Kinder. Bereits 9 Kinderplaneten konnten eingerichtet werden und es ist auch unserem Haus ein großes Anliegen, diese wichtige Arbeit weiter zu unterstützen.

Ganz im Sinne des Zitates von Christian Morgenstern „Leben ist nicht genug“, sagte der Schmetterling: „Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“, möchten wir als Sparkasse Pforzheim Calw mithelfen, dass die Kinder, die so früh mit ihrem Schicksal zu kämpfen haben, auch die Möglichkeit zu „einer kleinen Blume“ haben, einer Oase, die das Spielen und das Vergessen ermöglicht, einen Platz, an dem sie einfach Kinder, und nicht Patienten sein können.

Download
Jubiläumsbroschüre 45 Jahre Grace P. Kelly Vereinigung e.V.
45 Jahre GPKV_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.9 MB